Startschuss für das Functional Genomics Center Zurich

Spatenstich für das Functional Genomics Center Zurich am Campus Irchel der Universität Zürich
Spatenstich für das Functional Genomics Center Zurich am Campus Irchel der Universität Zürich
Spatenstich für das Functional Genomics Center Zurich am Campus Irchel der Universität Zürich

Heute, 14. Juni 2021, haben die Projektpartner den Spaten auf dem Bauplatz des Functional Genomics Center Zurich (FGCZ) am Campus Irchel der Universität Zürich angesetzt. 

Der Neubau ist Teil der Flächenrochadestrategie der UZH (vgl. Beitrag vom 23.04.21) und steht in enger zeitlicher Abhängigkeit mit anderen Bauvorhaben. Er wird auf 3’000 m2 Fläche Platz für 80 Labormitarbeitende und wissenschaftliche Geräte bieten und soll bereits im November 2022 bezugsbereit sein. 

Aufgrund des sehr eng getakteten Terminplanes ist es von grossem Vorteil, dass Implenia als Totalunternehmer die Gewerke Tiefbau, Baumeister und Holzbau aus einer Hand anbieten kann. Zudem spielte eine gute Integration in den Gesamtkontext des Campus Irchel eine wichtige Rolle im Entwurfsprozess. Trotz des provisorischen Charakters erscheint die Architektur des Institutsgebäudes wertig und transparent.

(Foto: UZH; v.l.n.r: Jorge Vieitez, UZH, Ralph Schlapbach, FGCZ, Saskia Philipp, Kantonales Hochbauamt, Lorenz Kreienbühl, Bildungsdirektion Kanton Zürich, Lea Hollenstein, Implenia).  

Jessica Van Wezemael

2021