Standort Zentrum mit Bauarealen (Übersichtsplan)

Standort Zentrum

Lebendiges Hochschulquartier

Der Standort Zentrum der Universität Zürich (UZH) wird in den kommenden 25 Jahren grundlegend modernisiert. Die Pläne für das Hochschulgebiet wurden der Öffentlichkeit erstmals 2014 präsentiert. Anschliessend an die öffentliche Auflage wurden die Rückmeldungen aus der Bevölkerung eingearbeitet und die Planung optimiert.

Entwicklungsziele im Zentrum

Dreh- und Angelpunkt des UZH-Standorts Zentrum wird das Lehr- und Lernzentrum auf dem Areal Wässerwies sein.

In Gehdistanz, an der Plattenstrasse 14-22, entsteht ein sechsgeschossiger Erweiterungsbau für die Betriebs- und Finanzwirtschaft.

Die Bauvorhaben auf den Arealen Gloriarank und Kernareal Ost dienen dazu, die Zusammenarbeit von UZH, Universitätsspital (USZ) und ETH Zürich im Bereich der Klinischen Forschung zu ermöglichen.

Auf dem Areal Platten-/Pestalozzistrasse soll eine hochmoderne Infrastruktur für die Patientenversorgung, die Forschung und die Lehre im Bereich der Zahnmedizin entstehen.

Auf dem Areal Schanzenberg soll in einer späteren Vertiefungsstudie ab 2035 geklärt werden, wie und in welchem Umfang Neubauten für die Institute der Geisteswissenschaften untergebracht werden können. Die Planung wird unter Berücksichtigung der bis dahin stattgefundenen städtebaulichen Entwicklung im Hochschulgebiet erfolgen.

Nächste Schritte

Der Richtplan mit den städtebaulichen Eckpunkten für die Weiterentwicklung im Hochschulgebiet wurde im März 2017 vom Kantonsrat verabschiedet. Im August 2017 hat die Baudirektion die drei kantonalen Gestaltungspläne «USZ Kernareal Ost», «USZ/ETH Schmelzbergareal» sowie «UZH Wässerwies» für das Hochschulgebiet Zürich Zentrum (HGZZ) festgesetzt. Dagegen sind Rekurse erhoben worden. Das Baurekursgericht (BRG) des Kantons Zürich hat die Rekurse in 2018 gutgeheissen. Es hat die Festsetzung der Gestaltungspläne im März 2018 aufgehoben. Die Baudirektion hat den Entscheid des BRG vor Verwaltungsgericht angefochten. Der Entscheid ist noch ausstehend. Die bereits laufenden Architekturwettbewerbe zum Kernareal USZ und zum FORUM UZH werden fortgeführt und per Ende 2018 abgeschlossen.