Navigation auf uzh.ch

Suche

Stadtuniversität UZH

Studienauftrag zur Vergabe von Generalplanerleistungen für die Weiterentwicklung des Irchelparks

Die Universität Zürich will sich langfristig weiterentwickeln, um national und international konkurrenzfähig zu bleiben. Zu diesem Zweck wird der Campus Irchel in den kommenden 25 Jahren grundlegend modernisiert und baulich weiterentwickelt. Dazu gehört auch die Weiterentwicklung der Umgebung.

Im Auftrag der Universität Zürich veranstaltet die Baudirektion Kanton Zürich, vertreten durch das Hochbauamt, einen selektiven Studienauftrag zur Vergabe von Generalplanerleistungen für die Planung, Ausschreibung und Realisierung der Umgestaltung respektive Weiterentwicklung des Irchelparks und der Brückenbauwerke im Übergangsbereich Irchel Mitte/Nord. Die Jurierung findet im Juni 2025 statt.

Überzeugende Gesamtlösung für den einzigartigen Irchelpark gesucht

Auf der Basis des vorhandenen Freiraumkonzeptes und der planungsrechtlichen Vorgaben (Gestaltungsplan, Schutzvertrag Gartendenkmalpflege und Naturschutz) wird eine überzeugende Gesamtlösung für die Landschaftsgestaltung (inkl. Gewässerraum Spitalerbach) und die notwendigen Brückenbauwerke für den Fuss- und Veloverkehr gesucht. Dabei gilt es ausgehend von den bestehenden Naturwerten eine ökologisch wertvolle Parklandschaft zu gestalten, welche Orte mit hoher Aufenthaltsqualität und attraktive Wegeverbindungen beinhaltet.

Der Irchelpark ist eine Ikone der Umwelt- und Naturgartenbewegung in der Schweiz. Seine Bedeutung im städtebaulichen Gefüge ist sowohl in gartenkultureller als auch in ökologischer Hinsicht einzigartig. Seine Verankerung in der Bevölkerung geht weit über die umgebenden Quartiere hinaus. Er bildet aufgrund seiner Vielfalt und Grösse einen für die Stadt einmaligen Lebensraum für Pflanzen und Tiere, ist aber auch als Naherholungsgebiet für den Menschen von grosser Bedeutung.