Sporthallenprovisorium am Gloriarank

Sporthallenprovisorium
Visualisierung Sporthallenprovisorium (Quelle: Hector Egger Gesamtdienstleistung AG).

Auf dem Areal Wässerwies im Hochschulgebiet Zürich Zentrum entsteht in den kommenden Jahren das neue Bildungs- und Forschungszentrum «FORUM UZH». Dem Bauvorhaben müssen die vier bestehenden Sporthallen weichen. Bis diese 2028 im Neubau von Herzog & de Meuron zur Verfügung gestellt werden, erstellt die UZH am Gloriarank ein Sporthallenprovisorium.

Zum Wettbewerb hatten sich 16 Büros beworben. Das Preisgericht hat 5 Teams zur Teilnahme zugelassen. Einstimmig gewonnen hat am 27. Januar das Projekt «HATTRICK» der Hector Egger Gesamtdienstleistung AG aus Langenthal. Das Team geht städtebaulich überzeugend mit der Topographie und der bestehenden Landschaftsarchitektur um. Der Baukörper wird behutsam in die denkmalgeschützte Umgebung eingebettet, der Baumbestand wird soweit möglich erhalten und durch gestreut angeordnete Sträucher ergänzt. 

Im Gebäude sind die zwei Sporthallen, der Multifunktionsraum sowie der Kraft- und Cardiobereich übereinander angelegt, dies ermöglicht eine effiziente Konstruktionsweise. Indem auf eine betonierte Bodenplatte verzichtet wird und ausschliesslich vorfabrizierte Bauteile eingesetzt werden, kann das Projekt nachhaltig erstellt werden. Zudem werden die Standards Minergie-P und Minergie-ECO erreicht. Sobald die Sportflächen im «FORUM UZH» in Betrieb sind, wird das Provisorium zurückgebaut.
Die Universität Zürich hat das Hochbauamt beauftragt, als nächstes die detaillierten Termine auszuarbeiten. Voraussichtliche Inbetriebnahme ist im Sommer 2022. 

Lydia Flubacher

2021