Hochschulgebiet Zürich Zentrum

Erfolgreiche Nachbarschaft

Die Zürcher Hochschullandschaft blüht – und verändert sich laufend. Den Kern der Entwicklung bildet seit über 180 Jahren das Hochschulquartier. Hier, an bester Lage beidseits der Rämistrasse, befinden sich die zentralen Bauten der UZH, der ETH Zürich und des Universitätsspitals (USZ). Die räumliche Nähe prägt und fördert die Zusammenarbeit dieser drei grossen Zürcher Institutionen. Sie ist ein enormer Erfolgsfaktor, denn sie ermöglicht eine Intensität und Komplexität der Kooperation, die über grössere Distanzen hinweg undenkbar wäre. Zürich hält mit seinem Hochschulquartier im internationalen Wettbewerb der Wissenschafts- und Bildungsmetropolen einen Trumpf in der Hand. Damit diese Karte auch künftig sticht, wird die bauliche Infrastruktur der drei Institutionen in den kommenden 25 Jahren grundlegend modernisiert.

Ein modernes, städtisches Hochschulquartier

Der Masterplan Hochschulgebiet Zürich Zentrum 2014 veranschaulicht, wo neben den geplanten umfassenden Sanierungen Neubaubereiche und künftige Nutzungsschwerpunkte für die Institutionen möglich sind. Er sieht ein modernes städtisches Hochschulgebiet vor, in welchem sich Forschung und Lehre optimal und im Austausch mit der Gesellschaft entfalten können. Schlüsselprojekte der baulichen Weiterentwicklung sind das USZ-Kern- und Nordareal, das dem Konzept von medizinischen Schwerpunkten, sogenannten Fachclustern folgt. Hinzu kommen ein neues, zeitgemässes universitäres Bildungs- und Forschungszentrum auf dem Areal Wässerwies und (viel später) ein Bereich für die Geisteswissenschaften auf dem Areal Schanzenberg.

Wissens- und Gesundheitscluster von Weltrang

Von der Nähe der drei Institutionen profitieren nicht nur Studierende und Angehörige von UZH, USZ und ETH, sondern auch die Bevölkerung von Stadt und Kanton Zürich sowie der gesamten Schweiz.

Hochschulgebiet Zürich-Zentrum
Hochschulgebiet Zürich-Zentrum
Das Hochschulgebiet Zürich-Zentrum