Das Anergienetz am Campus Irchel

Das Anergienetz
Ein Schritt in Richtung autonome Energieversorgung (Grafik: Daniel Röttele)

Mit dem Anergienetz soll die Abwärme aus der Kälte­erzeugung künftig in Erdsonden gespeichert und im Winter für die Heizung genutzt werden. So kann die UZH den Wärme- und Kältebedarf künftig nahezu selbst decken und setzt damit auf eine nachhaltige Energieversorgung. 

Die Infografik erläutert die Funktionsweise im Sommer. 

(Grafik: Daniel Röttele)

Hier gehts zum Herunterladen der Grafik.  (PDF, 11 MB)