Navigation auf uzh.ch

Suche

Stadtuniversität UZH

Neues Laborgebäude Y80

Laborneubau Y80

Die Universität Zürich (UZH) plant den Neubau eines multifunktionalen Laborgebäudes für drei Institute auf dem Areal des Strickhofs in Zürich.

Der geplante Neubau führt zu einer Verlagerung und einer Verbesserung im Bereich der Labor- und Operationsflächen der UZH. Für das Institut für Molekulare Krebsforschung (IMCR), das Institut für Molekulare Mechanismenbei Krankheiten (MSRU) der Vetsuisse Fakultät und für das Zentrum Forschung Chirurgie, letzteres heute im Zentrallabor des USZ beheimatet, sollen Ersatzflächen entstehen. Auslöser hierfür sind unter anderem die Rückgabe der bestehenden Räumlichkeiten im Y17 auf Grund von Eigenbedarf der ETH sowie der Abriss des Zentrallabors durch den Neubau des Universitätsspitals Zürich.

Im geplanten Laborgebäude mit dem Namen Y80 sind neben Büro-, Lager-, Technik- und Infrastrukturräumen vor allem hochinstallierte Laborflächen, komplexe Operationssäle und Räume für die bildgebenden Verfahren auf insgesamt 2’450 m² vorgesehen. Der modular aufgebaute Neubau ist als Kombination von Massivbauweise (Untergeschoss/Erdgeschoss) und Holzelementbau (Obergeschosse 1-3) ausgestaltet. Der Kantonsrat bewilligte 2021 einen Kredit von 46,4 Mio. Franken. Der Baubeginn fand am 1. November 2021 statt, die Inbetriebnahme durch die Nutzenden wird im Juli 2024 erfolgen.

Weiterführende Informationen

Stand Neubau Laborgebäude Y80

Baustart erfolgt (11/2021)

Zahlen und Fakten

Nutzer:
Institut für Molekulare Krebsforschung (IMCR)

Institut für Molekulare Mechanismen bei Krankheiten der Vetsuisse Fakultät (MSRU)

Zentrum Forschung Chirurgie

Zeithorizont:

2012 - 2021  Planungsphase

2021 - 2024  Bauphase


Stand: Dezember 2023

Aussenperspektive Y80

Visualisierung

Visualisierung von Seifert Architekten

Zeitraffer Baustelle Y80

Mehr zu Zeitraffer Baustelle Y80