Baubereich Stadtsilhouette (Übersichtsplan)

Baubereich Stadtsilhouette

Auftakt für den Campus Irchel

Mit der Ausbildung einer «Stadtsilhouette» zur Winterthurerstrasse und zum Irchelpark-West hin soll ein adäquater Auftakt für den Campus Irchel geschaffen werden. Aktuell sind insgesamt fünf Silhouetten-Bauten geplant. Die Planung für eine erste Etappe (ein bis zwei Neubauten) wird derzeit validiert.

Ersatzneubau für die Gebäudetechnik

Aktuell befindet sich die zentrale Gebäudetechnik, welche den ganzen Campus Irchel mit Wärme, Kälte, Licht, Luft und Wasser versorgt, im Untergeschoss des ältesten Gebäudes am Irchel, in UZI 1. Nach über 35 Jahren ohne umfassende Instandsetzungen muss UZI 1 dringend saniert werden. Damit dies geschehen kann, ohne dass der Forschungs- und Lehrbetrieb auf dem Campus Irchel zum Erliegen kommt, muss als erstes die Haustechnik an einem anderen Ort versorgt werden. Zurzeit wird die Verlagerung der Gebäudetechnik in eine der geplanten Silhouetten-Bauten geprüft. Wann die Bauarbeiten starten, steht noch nicht fest.

Mehrwert für Forschung und Lehre

Dank der Bereitstellung neuer Flächen im Baubereich Stadtsilhouette und am Campus Irchel allgemein können die provisorischen Standorte der Universität Zürich (UZH) in Oerlikon und Schlieren aufgehoben werden und die betroffenen Institute in den Campus Irchel integriert werden. Durch die Verdichtung entstehen bessere Bedingungen für Forschung und Lehre sowie die kritische (Campus-) Grösse, die es für effiziente Kooperationen und sinnvolle Synergien braucht.